19.05.2017

Aktuelle Informationen

Tiere im Auto - eine nicht zu unterschätzende Gefahr!

Jedes Jahr im Sommer sterben Tiere, besonders Hunde, im aufgeheizten Auto, weil Tierhalter die Gefahr eines Hitzschlags unterschätzen.
 
Bereits ab 20 Grad Außentemperatur kann sich das Autoinnere schnell aufheizen. Wenige Minuten reichen dann aus, um ein Tier in eine lebensbedrohliche Situation zu bringen. Im Gegensatz zu uns Menschen schwitzen z.B. Hunde nicht, sondern regulieren ihren Wärmehaushalt durch Hecheln. Dabei verliert der Hund viel Wasser. Wenn er dann nicht die Möglichkeit erhält zu trinken, steigt die Körpertemperatur an und es kommt zu einem Hitzschlag, weil lebenswichtige Organe nicht mehr ausreichend durchblutet werden.

Auf gar keinen Fall dürfen Hunde und andere Tiere alleine im Auto gelassen werden, auch nicht für wenige Minuten. Selbst wenn das Auto im Schatten geparkt wird oder der Himmel bewölkt erscheint, kann die Sonne schnell und unbemerkt auftauchen oder wandern. Autos heizen sich schnell auf Temperaturen von bis zu 50 Grad auf – eine tödliche Falle für Tiere, die sich noch darin befinden.

Das Fenster einen Spalt geöffnet zu halten, ist hier nicht ausreichend! Bitte lassen Sie Ihre Tiere im Sommer nicht im Auto zurück - auch nicht nur für ein paar Minuten.

Die Öffnungszeiten

Wir haben täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr für Sie geöffnet - auch an Sonn- und Feiertagen.

Unser Katzenhaus:
...können Sie auch am Nachmittag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr besuchen.
Unser Hundehaus:
...können Sie nach Absprache gerne auch nachmittags besuchen.
Gassi gehen:
...können Sie täglich zwischen 9.00 und 12.00 Uhr sowie zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hinweise hier!

Spenden

Für Spenden an den Verein stehen Ihnen folgende Konten zur Verfügung:

Sparkasse Werra-Meißner
IBAN: DE10 5225 0030 0000 0140 43
BIC: HELADEF1ESW

VR-Bank Werra-Meißner eG
IBAN: DE68 5226 0385 0002 4061 95
BIC: GENODEF1ESW