Aktuelle Informationen - 16.05.2018

Wenn das Auto zur Falle wird: Schon halbwegs warm ist tödlich

Kaum ist es warm, häufen sich die Fälle, in denen Hunde im Auto sterben oder erst in letzter Sekunde gerettet werden. Nach wie vor ist vielen Menschen nicht bewusst, wie riesengroß die Gefahr schon bei mittleren Temperaturen ist. Schon nach wenigen Minuten heizt sich die Luft in einem verschlossenen Fahrzeug auf unerträgliche Temperaturen auf. Ist der Hund langhaarig, alt, krank oder hat er eine sehr kurze Schnauze, ist diese Situation erst recht in Windeseile lebensbedrohlich.

Im Gegensatz zu uns Menschen schwitzen Hunde nicht, sondern regulieren ihren Wärmehaushalt durch Hecheln. Dabei verlieren sie viel Wasser. Besteht nicht die Möglichkeit zu trinken, steigt die Körpertemperatur an und es kommt zu einem Hitzschlag, weil lebenswichtige Organe nicht mehr ausreichend durchblutet werden. Tierhalter, die deshalb im Schatten parken oder die Fenster etwas öffnen, wiegen sich in falscher Sicherheit. Die einzige Möglichkeit um sicher auszuschließen, dass ein Hund im heißen Fahrzeug Qualen leidet, ist, ihn nicht im Auto warten zu lassen.

Quelle: TASSO e.V.

Weiter Informationen erhalten Sie beim Deutschen Tierschutzbund sowie bei TASSO e.V..

Die Öffnungszeiten

Wir haben täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr für Sie geöffnet - auch an Sonn- und Feiertagen.

Unser Katzenhaus:
...können Sie auch am Nachmittag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr besuchen.
Unser Hundehaus:
...können Sie nach Absprache gerne auch nachmittags besuchen.
Gassi gehen:
...können Sie täglich zwischen 9.00 und 12.00 Uhr sowie zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hinweise hier!

Spenden

Für Spenden an den Verein stehen Ihnen folgende Konten zur Verfügung:

Sparkasse Werra-Meißner
IBAN: DE10 5225 0030 0000 0140 43
BIC: HELADEF1ESW

VR-Bank Werra-Meißner eG
IBAN: DE68 5226 0385 0002 4061 95
BIC: GENODEF1ESW